Direkt zum Hauptbereich

Posts

Es werden Posts vom Mai, 2015 angezeigt.

DIY - Omis Musikkassette recycled

Juhu und einen tollen Freitag,
ich liebe es ja - Recycling "alter" mit Erinnerungen behafteter Sachen - Sachen, die in irgendwelchen Kisten und Ecken herum schwirren, zu schade um sie wegzuschmeißen, da man mit dem Herzen an ihnen klebt. ;-) Viele kleine Schätze geraten aber auch in Vergessenheit und wenn sie einem wieder unter die Finger kommen, fallen einem 1000de Geschichten dazu ein.


Aus Alt mach Neu - so auch die Musikkassette der Omi. "Kastelruther Spatzen" total old school, wie man so schön sagt. ;-) Aber richtig ober cool, wenn ich die Kassette jetzt als kleines Täschchen trage. Vielleicht schenke ich es auch der Omi? Und wetten ihr fallen mind. 10 fetzige Anekdoten zu der MC ein? Im neuen Outfit wird sie die alte Kassette als neuen Schatz hüten und mit "alten" Schätzen füllen. Da bin ich mir sicher. ;-)



Ganz fix könnt Ihr Euch so ein Täschchen basteln - Ihr braucht:
eine MC - am Besten eine ganz alte MC, welche noch verschraubt ist einen Reißverschlus…

322 Strips später ... Paper Wrapper Purse

Juhu und einen schönen Samstag,
19 Kaffeeumverpackungen = 322 Strips, 4 cm x 9 cm und einem aus einer alten Handtasche herausgetrennten Reißverschluss später = mein neues Täschchen für meine neue Sonnenbrille.
Dieses Projekt war etwas zeitintensiver. Als erstes habe ich gesammelt - Schokoladenpapier, Bonbonpapier, Kaffeeumverpackungen. Etwas unbedarft habe ich das gesamte Papier in kleine Rechtecke 4 cm x 9 cm zugeshnitten, gefalten und zusammengesteckt und verwebt. Das war etwas unklug, da die unterschiedlichen Papiere unterschiedliche Stärken haben.
Also alles auf Anfang und erst einmal nur Kaffeeumverpackungen gesammelt, da man hier die meisten Rechtecke heraus bekommt. ;-)
Ich habe 7 Reihen aus 46 einzelnen Strips gefertigt/ gewebt und dieses dann miteinander vernäht. Bissl tricki war das Schließen des Bodens - noch nicht perfekt, aber schön ganz ordentlich. Für große Taschen oder Beutel fertigt man übrigens einen separaten Boden.
Zum Verschließen des Täschchens näht man per Hand ganz …

T-Shirt mit Chenille Effekt?

Juhu und einen tollen Donnerstag,
ich habe ja jetzt u. a. RUMS für mich entdeckt :-) Man zeigt Gleichgesinnten seine eigenen kreativen Sachen und bekommt super tollen neuen Input für kommende Projekte.
So habe ich letztens diesen "Chenille-Effekt" entdeckt - Näh oder kauf Dir ein neues Shirt und zerschneide es. :-)




Man kann aber auch, so wie ich, alte Shirt`s wieder neu aufwerten. In den Tiefen meines Kleiderschrankes befand sich so ein unifarbenes, gelbes Shirt. Gekauft vor 1 Jahr im C&A und nie getragen, weil es einfach zu langweilig ist. Warum kauft man sich langweilige Sachen, die man nie trägt? Weil der Preis unschlagbar war und man sich denkt - mitnehmen, kann man immer mal gebrauchen.



Ha, und noch tiefer in meinem Schrank befand sich dieses und ein lachsfarbenes Trägertop von 2008? Keine Ahnung, auf jeden Fall uralt, viel zu eng und viel zu kurz.



Ich habe mir dann ein paar Sterne in unterschiedlichen Größen gedruckt, ausgeschnitten und mit Stecknadeln auf das Shirt app…

Auch Festplatten mögen es schön

warm und gemütlich.
Externe Festplatten gibt es mittlerweile in allen möglichen Größen und Farben. Meine ist so schön metallic rot. Es ist mittlerweile meine zweite, da meine allererste Festplatte in schick gebürstetem silber voll war. Es ist schon der wahnsinn, wie schnell sich die MB und GB auf der kleinen Platte vermehren. ;-) Da sie so etwas wie eine kleine Schatztruhe ist, habe ich Ihr jetzt eine Überzug/ ein Zuhause/ein Täschchen genäht.
Ganz fix wird bunter Filz zu einem Rechteck zugeschnitten, an den Seiten zusammen genäht und die unteren 2 Ecken ausgeschnitten, damit man sie besser aus der Hülle bekommt, wenn man es mag. Aufgepeppt habe ich die Hüllen mit verschiedenen Motiven und Sprüchen  - ideal um Folienreste zu verwerten.
Die Plottervorlagen sind von frau-liebstes, dem Silhouettestore, mialoma und rapantinchen. Meine eigenen Versuche sind noch nicht sehenswert - lach - da muss ich noch bissl üben, um schöne und fetzige Plottermotive zeigen zu können. ;-) 
Jetzt habe ich für …

Freche Früchtchen in Barcelona

Wie der Titel schon verrät - wir waren in Barcelona - jippi jähhhh.
Es war herrlich, wunderschön, warm, teils wolkig, aber es gab auch Sonne pur. Vor ein paar Jahren haben wir die Stadt schon einmal besucht und einen strengen Ablaufplan erarbeitet, um keine Sehenswürdigkeit zu verpassen. (und es gibt sooo viele tolle Sehenswürdigkeiten in Barcelona) In diesem Jahr haben wir es total entspannt angehen lassen. :-) Wir haben uns treiben lassen und die Zeit einfach nur genossen.
Barcelona - perfekt um mein neues schickes T-Shirt auszuführen und zu präsentieren. Deshalb erstmal ein Selfi :-) Wie Ihr seht - ich hatte keinen so fetzig coolen Stab zum Anklemmen meinen Apfeltelefons. ;-) Brauch ich auch nicht - hab ja kein Apfeltelefon und ich möchte auch nicht so schnell als Touri auffallen. ;-) 



Zurück zu meinem T-Shirt - ich habe mir ein Motiv aus dem www gesucht, es ausgedruckt und mit einem Cuttermesser ausgeschnitten. Die Schablone aus Papier habe ich auf die Umverpackung vom Druckerpapier …

Labellohüllen ohne Rast und Pause

Der Virus hält an - ohne Rast und Pause entwerfe ich zur Zeit neue Motive, welche ich natürliche auch gleich perlen muss. ;-)
Die Hüllen sind aber auch das ideale Mitbringsel/ Geschenk für liebe Freunde, Verwandte und Bekannte. Ich weiß gar nicht, wieviele von den kleinen Dingern ich schon verschenkt habe. Ich freue mich aber immer, wenn ich bei meinen Besuchen meine geperlten Hüllen sehe. :-)
Ich passe die Motive den Jahreszeiten an und so kommt es sehr oft vor, dass die ein oder andere Person schon mehrere von den lustig bunten Hüllen besitzt. ;-)
Letztens kam die Frage auf - was man mit den Hüllen macht/ wozu man diese braucht. 
Ganz einfach - es glitzert, es ist sinnlos, ich will es haben. ;-) Ich glaub, die Frage wozu man dies oder jenes braucht, erübrigt sich in der Welt von Frauen, Damen, Mädchen, Prinzessinnen .... Das Nachdenken über das Brauchen von Dingen die man kauft oder verschenkt, verdirbt mir die Laune, den Spaß, das Glücksgefühl an der Sache.
Es geht einfach um die Freude…